In Coachings werde ich oft gefragt, wie man Instagram für das Business nutzen kann. Häufig möchten meine Kunden wissen, wie man mehr Likes, mehr Reichweite und mehr Follower auf Instagram bekommt. In diesem Artikel habe ich für Dich 15 Instagram-Tipps zusammengestellt, mit denen Du mehr Likes, Reichweite und mehr Follower bekommst und organisch wachsen kannst.

Instagram-Tipp 1:
Kenne Deine Zielgruppe

Likes auf Instagram sind natürlich schön und gut. Aber eigentlich willst Du, dass Deine Zielgruppe mit Dir interagiert und Deine Posts kommentiert, abspeichert und Deine Website besucht und im Idealfall bei Dir kauft. Damit Du die richtigen Personen auf Instagram anziehst, musst zu zunächst wissen, wen Du mit Deinem Instagram Account überhaupt ansprechen möchtest. Du musst wissen, was diese Personen interessiert, was sie bewegt, was ihre Herausforderung ist, wo sie sich aufhält und so weiter. Diese Zielgruppendefinition ist ein wichtiger Baustein für Deinen Erfolg bei Instagram und einer der entscheidensten Instagram-Tipps, denn Du willst die Plattform ja nicht aus Spaß an der Freude nutzen, sondern für Dein Business.

Instagram-Tipp 2:
Achte darauf, hochwertige Fotos zu verwenden

Gerade bei Instagram ist es extrem wichtig, dass Du hochwertige Fotos teilst. Du stehst in Konkurrenz mit allen anderen Instagram-Bloggern und buhlst um deren Aufmerksamkeit. Wenn Du ein verschwommenes, pixeliges oder langweiliges Foto postest, wirst Du wenige Likes bekommen. Bei Grafiken ist dies ähnlich: wenn Du zu viele Informationen auf ein Bild packst, wird der User nicht erfassen können, worum es bei Dir geht, und schon hast Du die Chance auf Deine Likes verspielt.

Achte bei Deinen Fotos darauf, dass Du bei Tageslicht fotografierst oder Dir Studiobeleuchtung zulegst. Diese kannst Du schon für wenig Geld kaufen. Ein Stativ kann Dir ebenfalls helfen, damit die Fotos nicht verwackelt sind. Erstelle mehrere Fotos, versuche mehrere Settings und Perspektiven aufzunehmen und wähle dann das beste Foto aus.

Instagram-Tipps 3:
Füge eine Geo-Location in jeden Post ein

Wenn Du einen Location-Tag einfügst, dann wird Dein Post bei dieser Location angezeigt, ähnlich wie bei den Hashtags. Der Geo-Location Tag wird oberhalb Deines Posts eingefügt. Du musst nicht unbedingt den Location-Tag des Ortes einsetzen, an dem Du Dich gerade befindest, sondern zum Beispiel den, wo das Foto aufgenommen wurde. Überlege Dir, welche Location würde für die Communtiy spannend sein. Achte darauf, die Location direkt bei Deinem Posting mit einzufügen, da ein späteres Eintragen keine positive Wirkung mehr auf die Reichweite hat.

Instagram-Tipp 4:
Markiere andere Personen in Deinem Beitrag

Wenn Du andere Personen in Deinem Beitrag markierst, werden diese benachrichtigt. Wenn die Personen es zulassen, wird der Post sogar in deren Account angezeigt. Wenn der Content passt, wirst Du dadurch Reichweite und Likes erhalten. Allerdings solltest Du nicht einfach irgendwelche Personen markieren, sondern überlegen, wie Du diese Funktion sinnvoll einsetzen kannst. Zum Beispiel, wenn Du zu Besuch bei anderen Firmen bist oder Produkte von Marken in dem Foto zu sehen sind, kannst Du diese markieren. Auch wenn Du mit befreundeten Unternehmen zusammenarbeitest oder wenn Du Fragen von bestimmten Personen beantwortest, kann es Sinn machen, diese in Deinem Beitrag zu markieren.

Instagram-Tipp 5:
Schreibe emotionale Texte für Deine Caption

Neben hochwertigen Fotos ist es bei Instagram extrem wichtig emotionale Texte zu schreiben. Du möchtest, dass Deine Texte den Leser berühren, dass Deine Texte beim Leser eine Emotion auslösen. Denn wenn Du das schaffst, dann wirst Du auch viele Likes und Interaktionen für Deinen Post erhalten. Das geht am besten mit Storytelling. Erzähle eine Geschichte und zeig Dich ruhig auch von Deiner verletzlichen Seite. Wenn Du zu perfekt bist, dann wird dies vermutlich eher auf Ablehnung stoßen. Trau Dich und probiere verschiedene Texte aus, Deine Community wird Dir Feedback geben, was ihr besser gefällt und was weniger. Sei authentisch und versuche nicht irgendjemand anderen zu imitieren. Bleib bei Dir, du bist gut so wie Du bist. Aber prüfe auch, wie Du Dich stetig verbessern kannst und achte darauf, was Deine Community möchte. Der Köder muss dem Fisch schmecken, nicht dem Angler.

Instagram-Tipp 6:
Verwende Calls-to-Action

Ein Call-to-Action ist ein Handlungsaufruf. Das heißt: wir müssen unserer Community sagen, was sie tun soll. Kennst Du den Ausspruch: „Nur sprechenden Menschen kann geholfen werden.“? So ähnlich verhält es sich auch mit dem Call-to-Action. Die Wahrscheinlichkeit, dass Deine Instagram Community das macht, was Du möchtest, steigt dadurch, dass Du Deinen Followern sagst, was sie tun sollen. Das kann zum Beispiel sein, dass Du möchtest, dass Deine Community kommentieren soll, dann stell eine Frage. Wenn Deine Community Liken soll, dann bitte sie höflich darum: „Bitte like diesen Post, wenn er Dir gefällt oder wenn Du zustimmst“. Oder wenn Du möchtest, dass andere Personen markiert werden, dann schreib „Markiere einen Freund, der das jetzt gebrauchen kann“; oder wenn Deine Community einen Link in der Deiner Bio klicken soll. Dann sag ihr zum Beispiel „Klick den Link in meiner Bio, um Dir meine Instagram-Tipps anzusehen“.

Wenn Du innerhalb von 6 Wochen Deine geniale Instagram Strategie für mehr Follower und mehr Kunden erstellen willst, dann komm auf die Warteliste für meinen Online-Kurs: Insta Business Lounge.

Instagram-Tipp 7:
Verwende passende Hashtags

Verwende Hashtags, die zu Deinem Business und zu Deiner Zielgruppe passen. Wenn Du die falschen Hashtags verwendest, wirst Du die falschen Leute anziehen und sogar möglicherweise Bots oder Wettbewerber anlocken. Aber das bringt Dich nicht weiter, denn diese Personen würden ja auch nicht von Dir kaufen. Du solltest auch keine Hashtags verwenden, die beschreiben, was auf dem Foto zu sehen ist, wenn dieses Element nichts mit Deinem Business zu tun hat. Wenn Du zum Beispiel ein Foto von Deiner Kaffeetasse postest, dann bringt es Dir nichts, wenn Du als Hashtag #Kaffee verwendest, weil Deine Zielperson vermutlich nicht nach diesem Begriff sucht. Wenn Du zum Beispiel in diesem Post über Instagram-Tipps schreibst, dann kannst Du diesen Begriff auch im Hashtag verwenden, denn danach wird möglicherweise Deine Zielgruppe suchen, wenn Du zum Bespiel als Social Media Berater tätig bist, so wie ich. Insgesamt solltest Du 30 Hashtags verwenden, nicht mehr und nicht weniger. Denn wenn Du zu viele Hashtags verwendest, wirst Du mit sinkender Reichweite abgestraft, wenn Du zu wenige nimmst, beschneidest Du Dich selbst in Deiner Reichweite.

Instagram-Tipp 8:
Achte auf Deine Postingzeiten

Du willst Deine Postings dann veröffentlichen, wenn Deine Zielgruppe online ist. Am besten schaust Du Dir hierzu Deine Statistiken auf Instagram an. In diesen siehst Du, wann der größte Teil Deine Follower online ist, bezogen auf den jeweiligen Tag und die genaue Stunde. Je nachdem welche Zielgruppe Du ansprichst, kann es sein, dass Du besser morgens, mittags oder abends posten solltest, um die meisten Follower zu erreichen. Achtung: Um die Statistiken zu sehen, musst Du Deinen Instagram-Account auf ein Businessprofil umstellen.

Instagram-Tipp 9:
Achte auf einen ansprechenden Instagram Feed

Nicht nur Deine einzelnen Fotos sollten hochwertig sein, auch Dein Feed sollte ansprechend sein und stimmig aussehen. Achte bei der Fotoauswahl darauf, dass die Bilder zueinander passen, zum Beispiel durch eine durchgängige Bildsprache, einen gleichen Stil oder wiederkehrende Farbelemente oder Grafiken. Dein Instagram Feed sollte zu Deinem Markenauftritt passen, sodass ein Wiedererkennungswert gegeben ist, von Print über Website bis hin zu Deinen Social Media Kanälen. Der Feed ist Dein Klebstoff, der entscheided, ob Dir Dein Besucher folgt oder nicht und deshalb ist ein harmonischer Feed einer der wichtigsten Instagram-Tipps. 

Instagram-Tipp 10:
Poste regelmäßig neuen Content

Damit Du Dich bei Deiner Community in Erinnerung rufst und auch vom Instagram Algorithmus gut eingestuft wirst, willst Du regelmäßig Content veröffentlichen. Das bedeutet nicht, dass Du mehrmals täglich etwas posten musst. Das bedeutet aber, dass Du in einem regelmäßigen Rhythmus posten willst, also entweder täglich oder alle zwei oder alle drei Tage. Beim regelmäßigen Posten helfen Dir Tools wie zum Beispiel Planoly oder Later. Mit diesen Apps kannst Du Deine Postings terminieren bzw. automatisiert veröffentlichen.

INSTA BUSINESS LOUNGE 

Trag Dich in die Warteliste ein:

Instagram-Tipp 11:
Sei jeden Tag aktiv auf Instagram

Hier wirkt das Gesetz der Anziehungskraft. Wenn Du selber likst und kommentierst, wirst Du ebenfalls mehr Likes und Kommentare erhalten. Bleib neugierig und interessiere Dich für andere, dann wird Dir dasselbe wiederfahren. Bewege Dich jeden Tag auf Instagram und verteile Herzchen und echte Kommentare, die zu den Postings und Texten passen. Nimm auf die Inhalte Bezug und verteile Komplimente. Es gibt nichts Schlimmeres oder Peinlicheres, als Dir diese Aktivitäten zu sparen und einen Bot einzusetzen, der unpassende Texte unter die Postings von anderen Instagrammern setzt. Also, ich halte davon herzlich wenig. Auch Instagram ist ein Soziales Medium, weshalb man sich auch so verhalten sollte. Sorry, musste raus, ist meine Meinung 🙂

Also zurück zum Thema: Durch diese Aktivitäten werden die anderen Accounts auf Dich aufmerksam und Du bekommst ebenfalls Likes und – im besten Fall – neue Follower. Wenn Du Dich aktiv auf Instagram bewegst, wird sich auch etwas in Deinem Instagram Profil bewegen.

Instagram-Tipp 12:
Poste regelmäßig Stories

Stories sind eine gute Möglichkeit, die Reichweite noch weiter zu erhöhen und auf Deinen Account aufmerksam zu machen. Mittlerweile gibt es mit dem Storyformat so viele Möglichkeiten interessante Geschichten zu erzählen. Das Schöne ist: Hier kannst Du Dich wirklich ausprobieren und testen, was bei Deiner Community ankommt und was nicht. Du kannst die Community nach Feedback fragen, zum Beispiel welchen Content sie sich von Dir wünscht; oder Du kannst sie über Deine Story auf Deinen aktuellen Post hinweisen. Du wirst sehen, es wird sich positiv auf die Reichweite Deines Posts auswirken. Nutze Stories, um noch mehr mit Deiner Community zu interagieren.

Instagram-Tipp 13:
Führe ein Gewinnspiel oder einen Shoutout durch

Unter diesem Punkt habe ich gleich zwei Instagram-Tipps eingefügt. Mit einem Gewinnspiel hast Du die Möglichkeit, eine hohe Reichweite zu generieren und viele Follower zu bekommen. Für das Gewinnspiel überlegst Du Dir einen attraktiven Preis, den Du verlosen möchtest. In den Post schreibst du Deine Teilnahmebedingungen, wie zum Beispiel „Folge mir, like dieses Bild und teile diesen Beitrag in Deiner Story.“ Denk daran zu definieren, wie lange die Aktion läuft und wie der Gewinner benachrichtigt wird.

Eine weitere Möglichkeit neue Follower zu gewinnen, kann ein Shoutout sein. Ein Shoutout ist eine Account-Empfehlung. Hierzu könntest Du zum Beispiel mit einem Account Kontakt aufnehmen, von dem Du denkst, dass Ihr Euch gut gegenseitig unterstützen könnt. Das ist der Fall, wenn Ihr eine ähnliche Zielgruppe habt. Dann könnt Ihr Euch gegenseitig zum Beispiel in der Story oder in Posts verlinken bzw. markieren und auf den jeweils anderen Account hinweisen.

Instagram-Tipp 14:
Reagiere zeitnah

Wenn Leute auf Instagram mit Deinen Inhalten interagieren oder Dir Direktnachrichten senden, solltest Du zeitnah reagieren. Like und beantworte die Kommentare, denn dadurch wertschätzt Du die Person und sorgst dafür, dass sie auch weiterhin Deine Inhalte kommentiert. Beantworte auch die Direktnachrichten, es sei denn es handelt sich um Spam.

Instagram-Tipp 15:
Nutze Deine anderen Medien, um Deinen Account zu promoten

Du willst natürlich auch in Deinen anderen Medien auf Deinen Instagram-Account hinweisen. Deshalb denke daran den Leuten zu sagen, warum sie Dir folgen sollen, und nutze dafür Deine Website, Deine E-Mail-Signatur, Printprodukte und Deine anderen Social Media Kanäle, um Deinen Instagram Account zu promoten. Ich denke das dies einer der am schnellsten umsetzbaren Instagram-Tipps ist.

Fazit

Ich hoffe, Du fandest diesen Artikel hilfreich. Du kennst weitere Instagram-Tipps? 
Dann teile diese gern in den Kommentaren.

Herzliche Grüße,
Deine Simone

Werde Teil meiner exklusiven Newsletter-Community

und erhalte wertvolle Tipps und Tricks für Dein Marketing und Deine Social Media Aktivitäten.

Details zum Newsletterversand findest du in der Datenschutzerklärung.

Klick auf das Bild, um das Mini-E-Book zu erhalten. 

Hallo, schön, dass Du da bist.

Du bist Gründer, Freiberufler oder Solopreneuren und möchtest mit Deinem Business erfolgreich durchstarten, um als Experte sichtbarer zu werden? Dann lass uns in Kontakt kommen, ich bin Simone und ich unterstütze dich dabei die richtigen Kunden anzuziehen, damit Du Dein Leben freier und unabhängiger gestalten kannst.

Vernetz Dich mit mir

Hallo, schön, dass Du da bist.

Du bist Gründer, Freiberufler oder Solopreneuren und möchtest mit Deinem Business erfolgreich durchstarten, um als Experte sichtbarer zu werden? Dann lass uns in Kontakt kommen, ich bin Simone und ich unterstütze dich dabei die richtigen Kunden anzuziehen, damit Du Dein Leben freier und unabhängiger gestalten kannst.

Vernetz Dich mit mir

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.