Du möchtest direkt professionelle Videos für Deinen Onlinekurs erstellen? Dafür gibt es eine Vielzahl an Programmen, die relativ einfach anzuwenden sind. Sogar mit kostenlosen Tools kannst Du schon einen ganz passablen und professionellen Look mit Deinen Videos erzeugen. Wenn Du noch eine Stufe weiter gehen möchtest, dann ist es empfehlenswert, auf ein kostenpflichtiges Programm zu setzen. Die hier im Beitrag vorgestellten Programme sind, wie ich finde, sehr leicht und intuitiv zu bedienen.

 

Lerninhalte für Deinen Onlinekurs erstellen

Vermutlich wirst Du in Deinem Onlinekurs die Lerninhalte digital aufbereiten oder Du möchtest zeigen, wie bestimmte Programme funktionieren. Um diese Inhalte, wie zum Beispiel eine Powerpoint- oder Keynotepräsentation für Deinen Kurs zu rekorden, brauchst du eine Screencapture-Software.

Gleichzeitig oder alternativ wirst Du vielleicht auch Dich selbst aufnehmen und Deine Lehrinhalte in die Kamera sprechen, wie z.B. für ein Willkommensvideo. Für diesen Fall benötigst Du eine Filmbearbeitungssoftware. Das ist jetzt vielleicht erstmal ein Wort, das Dir etwas Ehrfurcht einflößt, aber da gibt es mittlerweile tolle Software auf dem Markt, die sich intuitiv bedienen lässt.

 

Was erfährst Du in diesem Beitrag?

In diesem Beitrag möchte ich Dir verschiedene Programme vorstellen. Angefangen von einer einfachen und kostenlosen Möglichkeit, wie Du Deinen Bildschirm aufnehmen kannst, über die Videobearbeitungssoftware und kombinierte Softwarelösungen, mit denen Du beides direkt mit einer Software lösen kannst.

1) Software für Dein Screenrecording / Bildschirmaufnahmen

>> Quicktime

Als ich meinen ersten Onlinekurs erstellt habe, habe ich meine Keynotepräsentation mit der Software Quicktime aufgenommen. Nach der Aufnahme habe ich diese mit einer Videosoftware bearbeitet, das heißt ich habe Versprecher rausgeschnitten und den Anfang und das Ende gekürzt, bis ich mit dem Ergebnis zufrieden war.

Wenn Du am Mac arbeitest, ist das schon eine ganz simple Methode, um Deine Lehrinhalte professionell aufzunehmen. Allerdings wird die Datei in einer sehr hohen Auflösung aufgenommen, weshalb Du den Film vermutlich nach der Bearbeitung im Videoprogramm verkleinert ausgeben solltest, da Du sonst sehr lange für den Upload brauchst und beim Betrachten auch möglicherweise zu lange buffern muss, was für unnötige Wartezeiten sorgt.

>> Loom

Mit Loom kannst Du ebenfalls schnell und einfach Deinen Bildschirm aufnehmen. Loom gibt es als Chrome-Extension. In der kostenlosen Version kannst Du einfache Screen- und Kamera-Aufnahmen machen. Bei der Pro- oder Business-Version hast Du dann noch erweiterte Funktionen. Für die einfache und schnelle Aufnahme reicht hier die kostenlose Version für meinen Geschmack vollkommen aus.

Du lädst Dir einfach die Chrome-Extension runter, dann erscheint oben rechts in Deinem Browserfenster ein kleines rotes Icon. Wenn Du auf dieses Icon klickst, kannst Du Dich einloggen. Am besten nutzt Du hier Deinen Google-Zugang. Das coole bei Loom ist, dass Du wählen kannst, ob Du nur den Bildschirm, nur die Kamera oder beides für die Aufnahme ansteuern möchtest. Bei letzterem bist du dann während der Bildschirmaufnahme gleichzeitig im runden Fenster zu sehen. Du kannst die Videos direkt über Loom teilen, trimmen und downloaden. Für eine erweiterte Bearbeitung brauchst Du dann doch eine Videobearbeitungssoftware, je nachdem, was Du noch an Deinem Video verändern möchtest.

Links:

>> Zoom

Eine weitere Möglichkeit ist es, Deine Präsentation über Zoom zu halten und diese von Zoom rekorden zu lassen. Hier kannst Du dann ebenfalls wieder entscheiden, ob Du Dein Bild parallel zur Bildschirmaufnahme einblenden möchtest oder nicht. Das Zoom-Video möchtest Du dann nochmal mit einer Videobearbeitungssoftware optimieren, da Du vermutlich den Anfang und das Ende des Videos kürzen oder Versprecher rausschneiden möchtest.

Links:

2) Videobearbeitungs-Programm für Deinen Onlinekurs

Kommen wir nun zum Thema Videobearbeitung. Ich möchte Dir hier eine einfache Software vorstellen, die ich sehr intuitiv zu bedienen finde.

>> Wondershare Filmora9

Die Software Wondershare Filmora9 ist eine Videobearbeitungssoftware. Sie bietet neben der einfachen Bedienung einige coole Effekte. Du kannst das Video nicht nur schneiden oder trimmen, sondern auch ein Vielzahl von Effekten anwenden, Texte und Overlays einblenden oder Übergänge einfügen. Sie bietet Dir sogar lizenzfreie Musik, Bilder oder Videosequenzen. Allerdings wird in der kostenlosen Version im Video ein Wasserzeichen von Filmora eingefügt. Für die Videos Deines Onlinekurses empfehle ich Dir, lieber die Software zu erwerben. Das sind aktuell 59,99 € für eine lebenslange Nutzung.

3) Kombinierte Screenrecording und Videobearbeitungs-Programme für Deinen Onlinekurs

Als nächstes möchte ich Dir zwei Programme vorstellen, mit denen du sowohl Bildschirmaufnahmen machen und das Video noch schick bearbeiten kannst.

>> Movavi

Bei Movavi kannst Du sowohl den Bildschirm aufnehmen als auch die Aufzeichnung im Videoprogramm bearbeiten. Das Programm ist leicht und intuitiv zu bedienen. Bei der Bildschirmaufnahme kannst Du definieren, dass der Cursor farbig markiert oder auf Klick farbig hinterlegt wird. So fällt es Deinen Kursteilnehmern leichter Dir zu folgen. Insgesamt ist das Tool ganz solide. Es bietet einige Videoeffekte, Beschriftungsmöglichkeiten und Filter an und ist, wie ich finde, sehr einfach zu bedienen.

Du kannst das Tool zunächst kostenlos testen. Wenn Du es Dir gefällt und Du es tatsächlich einsetzen möchtest, musst Du die Lizenz erwerben. Die Software ist mit einem Preis von um die 35 bis 50 € vergleichsweise günstig, d.h. im Vergleich zu Camtasia, der Software, die ich Dir als nächstes vorstelle.

>> Camtasia®

Dieses Tool ist wesentlich umfangreicher als das zuvorgenannte und bietet alle Funktionen, die Du für die Erstellung von Lernvideos brauchst. Du kannst mit Camtasia sowohl den Bildschirm aufnehmen, als auch Dein Video bearbeiten und veröffentlichen. Hier hast Du mehr Auswahl bei den Cursor-Markierungen, d.h. Du kannst den Mauszeiger u.a. farbig markieren oder anwählen, dass etwas vergrößert dargestellt wird.

Es gibt verschiedenste Gesteneffekte, Übergangseffekte, Animationen, Du kannst Teilbereiche Deines Videos verschwommen darstellen, um beispielsweise Passwörter im Lernvideo nicht anzuzeigen. Du kannst auch Quizzes einbauen.

Camtasia kommt mit einer umfangreichen Bibliothek mit animierten Hintergründen, Bauchbinden für das Einblenden von Infos, Intros, Outros, Symbole und auch Musik. Das Tool ist mit um die 260 € etwas teurer als die zuvor dargestellten, bietet aber tolle Möglichkeiten, professionelle Lernvideos zu erstellen.

Fazit

Die Entscheidung für eine der oben vorgestellten Softwares richtet sich nach Deinem Budget und Anwendungsfeld. Für ein einfaches Aufnehmen Deiner Präsentation und Trimmen reichen Loom oder Quicktime in Verbindung mit Filmora völlig aus. Ist es Dir wichtig darzustellen, dass der Cursor-Klick markiert wird und hast Du nur ein kleines Budget zur Verfügung, ist Movavi eine gute Wahl. Wenn Du etwas mehr Effekte wünschst und die Videos für Deinen Onlinekurs professioneller gestalten möchtest, empfehle ich Dir Camtasia. Das ist auch mein persönlicher Favorit, da Du hier alles in einem Tool findest, was Du brauchst, um schöne Lernvideos zu erstellen.

Du fandest diese Infos wertvoll und möchtest tiefer mit mir in dieses Thema eintauchen? Ich habe einen ganz neuen Kurs entwickelt, der jetzt bald startet. Er heißt „Online Business Creator Academy“ und mein Ziel ist es Dir zu helfen, Deinen eigenen Onlinekurs an den Start zu bringen, ohne dass Du Dich überwältigt fühlst oder Angst hast etwas falsch zu machen.

Du wirst auf jedem Deiner Schritte begleitet und bekommst meine Templates, Checklisten und Ablaufpläne, die die Kurserstellung für Dich extrem vereinfachen. Werde Gründungsmitglied dieses neuen Kurses. Du kannst Dich nur noch für kurze Zeit auf Deinen Platz bewerben.

Für weitere Infos und zur Bewerbung klicke hier

Die mit * markierten Links auf dieser Seite sind Affiliate Links. Das heißt, wenn Du über diesen Link ein Produkt kaufst, bekomme ich eine Provision. Für Dich ändert sich der Preis nicht. Im Vorhinein möchte ich mich bei Dir dafür bedanken.

Werde Teil meiner exklusiven Newsletter-Community

und erhalte wertvolle Tipps und Tricks für Dein Marketing und Deine Social Media Aktivitäten.

Details zum Newsletterversand findest du in der Datenschutzerklärung.

Klick auf das Bild, um das Mini-E-Book zu erhalten. 

Hallo, schön, dass Du da bist.

Du bist Gründer, Freiberufler oder Solopreneuren und möchtest mit Deinem Business erfolgreich durchstarten, um als Experte sichtbarer zu werden? Dann lass uns in Kontakt kommen, ich bin Simone und ich unterstütze dich dabei die richtigen Kunden anzuziehen, damit Du Dein Leben freier und unabhängiger gestalten kannst.

Vernetz Dich mit mir

Hallo, schön, dass Du da bist.

Du bist Gründer, Freiberufler oder Solopreneuren und möchtest mit Deinem Business erfolgreich durchstarten, um als Experte sichtbarer zu werden? Dann lass uns in Kontakt kommen, ich bin Simone und ich unterstütze dich dabei die richtigen Kunden anzuziehen, damit Du Dein Leben freier und unabhängiger gestalten kannst.

Vernetz Dich mit mir

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.